Partnertreff München

Das Oberlandesgericht, so erklrt Bumlers Anwalt Harald Mosler, habe jedoch eine andere Sichtweise vertreten, das Verfahren ausgesetzt und die Sache der Staatsanwaltschaft bergehen. ist das Luxusleben damit vorbei - er wird verhaftet.Nur gegen Zahlung einer betrchtlichen Summe kommt er aus der Untersuchungshaft frei.

Ein Finanzberater bietet im Namen eines anonymen Mandanten eine 30 Bilder umfassende Sammlung zum Preis von 22 Millionen Euro an.

Im Folgenden soll der Kunsthndler laut Anklageschrift Bumler vorgetuscht haben, die wahre Besitzerin jener "Van-Louwen-Sammlung" herausgefunden zu haben.

Der gut betuchte Sammler spricht also seinen Kunstberater, den Beschuldigten Patrick H., auf das verlockende Angebot an.

Bumler vertraut diesem Mann - er ist der Adoptivsohn des Besitzers eines Auktionshauses in Mnchen, wo der Fabrikant seit Jahren Stammkunde ist.

Der Sammler fhlt sich betrogen, und so reichen seine Anwlte Schadensersatzklage ein.

Bemerkungen